SUP Lidl: Was unsere Kunden bemängeln. Kaufen oder nicht?

Update 24.04.2020: 

Neues SUP Board von Mistral bei Lidl ab 27.04. im Angebot vor Ort und im Onlineshop. Wir haben es für Dich bereits getestet! Unsere Eindrücke und Vergleich jetzt im Video.

Umfrage Zahlungsbereitschaft SUP

Schritt 1 von 6

Test: Lidl 2020 Mistral iSUP

In diesem Jahr verkauft Lidl  ein SUP Board Paket der Marke Mistral. Im Angebot für €279,00 ist alles enthalten was Du zum Lospaddeln benötigst (Paddel, Pumpe, Reparaturkit, Board, Rucksack, Leash, etc.).

Das exakt selbe Board findet sich nicht über den Hersteller Mistral. Es scheint eine für Lidl kreierte Sonderedition zu sein. 

Welche Qualität das Lildl Board hat haben wir vor Ort und auf dem Wasser getestet. Wir haben das Board bewusst mit einem Board aus einer höheren Preisklasse verglichen. Unsere Frage lautete: Wo kann das Board von Lidl mithalten? Worin unterscheidet sich ein teureres Board?

Steifigkeit im Vergleich

Das Lidl Mistral Board auf maximal zulässige 15psi aufgepumpt. Im Verlgeich dazu das Jobe Yarra mit maximal zulässigen 20psi Luftdruck.

Unsere Testperson wiegt 98 kg.

Board und Paddel sind deutlich schwerer im Vergleich mit anderen iSUP Boards:

  • 10,8 kg wiegt das Board – im Vgl. dazu z.B. das Jobe Yarra (ebenfalls ein Allroundboard) mit 8,4 kg
  • 1,3 kg Paddel mit Aluminium-Schaft – viele Paddel sind i.d.R. aus leichterem Fiberglas, aber auch ein vergleichbares 3-teiliges Aluminiumpaddel ist 300g leichter 

Welche Materialien gibt es bei SUP Paddeln? Was sind Vor- und Nachteile? Wie finde ich das richtige Paddel? Dazu haben wir im letzten Jahr einen Beitrag geschrieben.

Der Ventilverschluss in Kammer 1 ist anfällig

Beim zweiten Aufpumpen hat, nach dem Abziehen des Schlauches, das Ventil nicht richtig geschlossen und ein Teil derr Luft ist entwichen. Beim erneuten Aufpumpen und Abziehen hat es dann geklappt.

Das Fazit

Das Mistral Board von Lidl ist preislich definitiv eine Ansage. Für unter €300 gibt es das iSUP Komplettpaket mit allem was man zum SUPen braucht. Jetzt ist die Frage, ob es sich für Dich lohnt? Als Spielzeug oder um mal quer über einen kleinen See zu paddeln ist es ok. 

Falls Du aber längere Strecken zu SUPen planst und öfters auf dem Board stehst, solltest Du unserer Meinung nach überlegen etwas mehr Geld auszugeben und ein Board mit höherer Steifigkeit zu kaufen.

Schau Dir mal das Jobe Duna 11.6er Board an. Das ist etwas länger und schmaler als das Lidl Mistral Board. Die Länge und geringere Breite bringt Dich schneller voran.

Test: Lidl 2019 iSUP

Letzte Woche kam ein junges Paar zu uns in den Shop. Sie hatten Interesse an einem guten und schnellem SUP. Nach einigem Hin- und Her stellte sich heraus, dass die beiden vor kurzer Zeit bereits ein SUP Board gekauft hatten. Um genau zu sein ein F2 Lidl SUP. Davor noch eher zurückhaltend donnerten die beiden dann los und erzählten mir, warum sie sich jetzt ein neues Board holen wollen. Anschließend habe ich mir das Board einmal selber etwas genauer angesehen. Was Sie gesagt haben und mir aufgefallen ist, habe ich aufgeschrieben.

Erfahrung der Kunden mit Lidl SUP

Die Erwartungen an das Lidl SUP waren sehr hoch , denn wenn man dem Datenblatt glauben schenkt, ist das F2 ein durchaus solides SUP. Aber stimmt das auch?

Leider war die Enttäuschung war groß. Nach dem Auspacken sah man dem Board bereits eine Torsion – sprich Verdrehung entlang der Längsachse – an, was auf eine schlechte Verarbeitung hindeutet. Dadurch kam es dazu, dass bereits bei der ersten Fahrt das Board nicht wirklich geradeaus wollte. Zudem biegt sich das Lidl SUP stark durch.

„Das Board biegt sich durch wie eine Banane.“

Der Grund dafür mag sein, dass das Lidl SUP für seine Größe ein eher geringes Luftvolumen hat. Leider kann das Board das fehlende Volumen nicht durch einen höheren Luftdruck kompensieren (das Lidl SUP ist bis max. 15 PSI bzw. 1 Bar aufblasbar).

“Man bekommt das, was man bezahlt.”

Die Stimmung war dementsprechend natürlich gedrückt. All die genannten Punkte minimieren den Fahrspaß nämlich extrem, sodass sich die Kunden dazu entschlossen haben ein etwas teureres und dafür besseres Board zu kaufen.

Unser Eindruck vom Lidl SUP

Wir werden selbst immer wieder mit der Frage konfrontiert, warum man beim Kauf eines SUP’s nicht am falschen Ende sparen sollte und sich nicht z.B. einfach das Lidl SUP oder generell billigere Discounter Produkte kaufen sollte. Und natürlich kann man immer viel erzählen…

Schöner ist es jedoch, wenn man selbst ein Discount-Board da hat und anhand dessen beispielhaft demonstrieren kann, warum man sich vielleicht doch lieber eine kleine Preisklasse darüber umschauen sollte.

Da wir schon über 5 Jahre einen Verleih besitzen und auch viel Erfahrung im SUPen mitbringen, haben wir das Lidl SUP ausgiebig getestet und mit einem vergleichbarem Board der Marke Jobe verglichen. 

SUP Board von Kaufland?

LIDL SUP Fahrverhalten Test

Das Lidl SUP tut erstmal das was es soll. Es schwimmt oberhalb der Wasseroberfläche und macht einen stabilen Eindruck.

Wenn man sich dann draufstellt biegt sich das Board leider direkt durch. Auch der Geradeauslauf ist eher mangelhaft. Beim Versuch Geschwindigkeit aufzubauen verliert man, wenn man andere Boards gewohnt ist, schnell die Lust. Denn durch das Durchbiegen des Boards und das geringe Volumen, gleitet das Board sehr schlecht durchs Wasser und wird durch den Widerstand stark verlangsamt.

Daten und Fakten des Lidl SUP Boards

Der Lieferumfang des F2’s beinhaltet:

SUP-Board
Doppelhub-Luftpumpe
Alu-Paddel
Sitz
Transporttasche (nicht wasserdicht)
Seesack/Dry Sack (10L)
Leash

Technische Daten des Boards:

Board: ca. L 320 x B 84 x H 15 cm
Finne: ca. L 23,5 x B 13 cm
Paddel: ca. 174 – 225 cm
Max. ca. 150 kg
Maximale Personenanzahl: 1

SUP Paddel im Vergleich

Das Paddel wirkt recht solide. Man kann mit ihm paddeln, auch wenn es vergleichsweise schwer ist (Schätzung des Gewichts ca 1,1 Kg).

Wir haben es hier mal mit einem unserer Paddel verglichen. Der Vorteil bei einem Paddel mit einem Steck-Pin ist, dass es nicht verrutscht. Dafür ist es nicht stufenlos verstellbar. 

Bei einem Paddel mit einer stufenlosen Verstellschnalle, empfiehlt es sich die Schrauben besonders gut anzuziehen. In unserem SUP-Verleih haben wir die Erfahrung gemacht, dass auch das oftmals nicht ausreicht. Dann hilft eigentlich nur Lock-Tight Kleber in das Schraubengewinde zu spritzen und dann die Schrauben fest anzuziehen.

ᐅ Das richtige SUP Paddel für Einsteiger finden

Tragegriff im Vergleich

Für wen lohnt sich der Kauf eines Lidl SUP?

Wenn Du nur selten und dann auch nur für kurze Zeit aufs Wasser willst und Dir dabei das Fahrverhalten und der Fahrspaß nicht sonderlich wichtig sind, dann ist es für Dich nicht notwendig ein teureres SUP Board zu kaufen. Natürlich kann man auf einem Discounter-Board auch Paddeln und auch Spaß haben.

5 Gründe für aufblasbare SUP Boards

Allerdings wer nach einer langfristigen Investition sucht, sollte auf Qualität achten. Sofern Dir Fahrspaß und Fahrverhalten wichtig sind, empfehle ich Dir ein etwas hochwertigeres Produkt zu kaufen. 

Mein Fazit

Für mich geht es beim SUPen um den Spaß. Spaß am Fahren, Spaß am Wasser und Spaß am Sport. Wenn ich mir vorstelle, dass mein Fahrspaß aufgrund mangelnder Qualität massiv gemindert wird und ich mir am Ende, gefrustet, ein neues Board kaufen werde damit ich in meiner Freude und dem Spaß nicht beeinträchtigt bin, dann lohnt sich der Kauf eines Discounter SUPs in meinen Augen nicht.

Unser Shop in Berlin Lichterfelde

Wer billig kauft und Freude am SUPen haben will, kauft langfristig doppelt oder gar dreifach!

SUP Board Test 2021: Die besten Stand Up Paddle Boards im Vergleich

1. SUP Board Test 2021 für iSUPs: die besten iSUP Boards auf dem Markt

Wir vom SUP Shop Berlin | Stehpaddler arbeiten bereits seit 2015 mit Jobe zusammen. Zwischenzeitlich setzen wir diese Jobe SUP Boards exklusiv in unserem Steh-Paddler SUP Verleih am Berliner Schlachtensee ein, zu dem jährlich zig tausende Kunden kommen. Somit können wir zu diesen Boards sehr viel sagen und einige Erfahrungswerte weitergeben.

Natürlich hatten wir auch verschiedene Boards anderer SUP Board Marken bei uns – von High-End Premium SUP Board Marken wie GTS und Mistral, bis hin zu Billigmarken wie das F2 Lidl SUP oder die Viamare Boards 300 und 330. Aufgrund der Produktqualität, des besonders geringen Eigengewichts der SUP Boards und wegen des hervorragenden Kundenservices haben wir uns nach einiger Zeit des Testens und Ausprobierens für Jobe als einzige SUP Board Marke in unserem SUP Verleih und SUP Shop entschieden.

Ein zentrales Kriterium für ein gutes Stand Up Paddle Board ist seine Steifigkeit. Diese wird in vielen Tests mit einem sogenannten Zwei-Punkt-Test auf die Probe gestellt:

Steifigkeits-Test

Board mit 20psi (1,3 bar) Luftdruck der Marke Jobe. Bei starker Belastung ist eine hohe Steifigkeit gegeben.

Das Board biegt sich deutlich stärker durch. Das liegt an dem niedrigeren max. Luftdruck und der Struktur im Inneren des Boards.

Ein solche extreme Belastung findet auf dem Wasser nicht statt.

Dennoch biegt sich das Board unter dem Gewicht (Abh. von Deinem individuellen Köpergewicht) auf dem Wasser durch. Dadurch erhöht sich der Wasserwiderstand und die Wendigkeit ist reduziert. Ausführliche Testberichte zu Discounter-Boards findest Du hier:

SUP Lidl: Was unsere Kunden bemängeln. Kaufen oder nicht?

SUP Board von Kaufland?

Das Jobe Yarra 10.6 Allround Familien iSUP

Ausgezeichnetes Allround Board mit hoher Steifigkeit bei minimalem Gewicht. Dank der Breite liegt das Board stabil auf dem Wasser und ist durch sein abgerundetes Heck & Bug gut zu steuern. Ein Gepäcknetz befindest sich vorne am Bug.

Du bist erst kurze Zeit am Paddeln, stehst noch etwas unsicher oder möchtest einfach ein Board fahren, dass viel Stabilität bietet? Dann bist du mit dem Yarra Board bestens bedient. Der Bestseller unter unseren Einsteiger & Allroundern, im nachfolgenden Video auch noch einmal erklärt. Beachte hierbei, dass es sich im Video um das 2020er Yarra handelt. Dennoch sind die Fahreigenschaften exakt dieselben, nur das Design und die Größe des Deckpads haben sich in der neuesten Generation verändert.

Leicht zu transportieren
Einsteiger & Allround: Kippstabil und wendig

Unser absoluter Bestseller: das Jobe Duna 11.6 Allround Touring Board

Als Touring Board eignet sich dieses iSUP für erfahrenere Paddler & längere Touren. Durch das große Volumen bei gleich- zeitig reduzierter Breite bietet das Board einen sehr sicheren Stand. Gepäcknetz vorne & hinten.

Das Jobe Duna 11.6 ist zweifellos das bei uns meistverkaufte Board. Es vereint perfekt die Eigenschaftes eines Allround und Touringboards und bietet somit das breiteste Spektrum an Möglichkeiten. Dies ist der Grund, warum so viele Kunden- egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene – zum Duna 11.6 greifen.

Bitte beachte auch bei diesem Video, dass es sich um das Modell 2020 handelt. Beim aktuellen 2021er Duna hat sich jedoch bis auf das Design und dem größeren Deckpads nichts geändert. Somit ist das neue Duna mindestens genauso gut wie sein Vorgänger.

Für echte Wasserwanderer: das Jobe Neva 12.6 Touring

Schnelles Board – für alle die Tempo lieben oder weite Strecken zurücklegen wollen. Aufgrund der langen, schmalen Form gleitet das iSUP hervorragend durchs Wasser. Gepäcknetz vorne & hinten.

Das Neva 12.6 ist das beliebteste Board bei Fortgeschrittenen und Vielpaddlern. Durch die Länge von 3,80m und der schlanken Bauweise, gleitet es schnell und mit hervorragendem Geradeauslauf durchs Wasser. Das Board ist darauf ausgelegt, möglichst viel Strecke mit wenig Kraftaufwand zu meistern. Daher ein perfektes Board für lange Touren auf Flüssen, Kanälen und ruhigen Seen.

Wie auch schon bei den vorherigen Boards, das Neva im Video ist das 2020er Modell, auch hier hat sich wenig in der neuen Generation verändert. Das aktuelle Neva hat am Bug eine kleine Gleitschiene erhalten, am leicht spitzer zulaufenden Heck befindet sich nun eine Abrisskante.

Windsurfoption gefällig? Das Jobe Venta 9.6 im SUP Board Test

Sehr breites iSUP mit zusätzlichen Finnen für mehr Kontrolle beim Lenken in Gewässern mit Wellengang oder bei Wildwasserfahrten. Dank der eingebauten Windsurfoption, kann ein Segel an das Board geschraubt werden – Segel separat erhältlich.

Das Venta 9.6 ist sicherlich ein ganz besonderes Board, vor allem durch seine Option der Segel-Montage. Natürlich wird das Board auch gerne gekauft von Paddlern, die sehr unsicher stehen und in erster Linie Wert auf möglichst guten Stand legen. Das Haupt-Anwendungsgebiet des Ventas liegt jedoch in der Nutzung auf windigen und welligen Gewässern. Die Möglichkeit ein Segel zu montieren macht es einzigartig unter den Jobe-Boards und bringt somit haufenweise Spaß mit sich.

Wie schon zuvor erwähnt, auch hier wurde im Video das 2020er Venta genutzt. Die Fahreigenschaften und Windsurf-Optionen haben sich jedoch auch hier in keiner Weise verändert.

SUP Familien Board – das Jobe LOA 11.6

Extra stabiles Board für Einsteiger, die maximale Sicherheit suchen. Besonders große Standfläche, perfekt zum Sitzen & Liegen. Geeignet für Familien oder sogar fürs Yoga-Training. Das Loa ist 2021 erst auf den Markt gekommen und eine brandneue Kreation aus dem Hause Jobe. Durch die lange Bauweise von 3,50m und des leicht spitz zulaufenden Bugs, ist es trotz der Breite immer noch erstaunlich flott unterwegs.

Daher ist dieses Board letztlich dem Duna 11.6 sehr nahe. Wer also sehr sicher stehen möchte, dennoch auch mal schneller unterwegs sein möchte, ist mit dem Loa 11.6 bestens bedient.

Welche Unterschiede gibt es zwischen den 2021er Jobe iSUPs gegenüber den 2020er Modellen?

Aufbau und Technologie der Boards sind gleich geblieben; letzte Innovationen von 2018er auf 2019er Modelle:

  • Heat-Bonded Technology
  • X-Stitching
  • Integrated Railtape
  • Stringer

NEU: Design und Farben der 2020er iSUP Kollektion vollständig überarbeitet – von Board, Deckpad, Boardunterseite, Finne, über Paddel, Handpumpe, Leash und Rucksack

NEU: Deckpad – Crocodile Style (2021/2020) versus Diamond-Shape (2019)

NEU: Unterboden in 2020 mit Design versehen gegenüber einfarbig in 2019

NEU: Handpumpe – Design und Aufbau 2020 gegenüber 2019

NEU: Paddel – Paddelblattfarbe desingmässig an jeweilige Boardfarben angepasst

Welches Paddel passt zur Dir: Haben wir hier aufgeschrieben

NEU: Leashes/ Sicherheitsleinen ebenfalls farblich am Board orientiert

Jobe SUP Leash blau, grün, türkis

NEU: optionale Aero SUP Travel Bag – der clevere Rucksack mit den Rollen.

Hier kannst du dein komplettes Board zusammengerollt mitnehmen – inklusive allem Zubehör. Perfekt für Reisende und den Transport durch die Flughäfen, dank der leichtgängigen Rollen ist dies völlig problemlos.

SUP Board Test 2021 für Hardboards: die schönsten Bamboo Hardboards auf dem Markt

Das Jobe Ventura 10.6 Allround

Tolles Allround-Board für Einsteiger und fortgeschrittene Paddler, v.a. zum Spaß-Paddeln. Dank der Breite liegt das Board stabil auf dem Wasser und ist durch den rundlichen Bug und Heck gut zu steuern. Führungskanäle an der Unterseite maximieren Speed und Stabilität. Ein Gepäcknetz befindet sich am Bug des Boards.

Allround/ Touring SUP Hardboard: das Jobe Parana 11.6

Das Parana 11.6 ist die Hardboard-Antwort auf unseren iSup Bestseller Duna 11.6, was das Parana ebenso zum Renner unter den Bamboo-Boards macht. Auch hier haben wir eine ideale Mischung aus Allround- & Touringboard, sodass das Parana die meisten Nutzungsmöglichkeiten abdeckt.

Das Jobe VIZELA 9.6 WELLEN & WINDSURF BOARD

Ideales Board für den Paddelspaß von Kindern, leichten Personen und Wellen-Surfern. Aufgrund der kurzen Bauweise ist das Board extrem wendig und eignet sich für jede Art von Gewässer. Je nach Einsatz – Welle oder Flachwasser – wird nur eine Center Finne verwendet oder zwei Side Fins hinzugefügt.

Welche Unterschiede gibt es zwischen den 2021er Jobe Bamboo Hardboards gegenüber den 2020er Modellen?

Jobe hat bei den Bamboo SUP Hardboards bereits ein sehr differenziertes Portfolio.

Design

Deckpad

Jobe Parana 11.6 SUP Board
2020er Sonora
2021er Parana Parana 11.6

SUP Board TesT Titan Series: die extrem robusten Hardboards

Surf / Allround Jobe Aras 8.6

Das kleinste und somit wendefreudigste Board der extra stabilen und robusten Titan Serie von Jobe. Ideal für Surfer und Kinder, denen das Brett vielleicht mal aus der Hand rutscht oder die auf dem SUP Board auch mal gegen das Ufer fahren. Dieses Board verzeiht viele Einsteiger-Fehler.

Das Allround Jobe Kura 10.6

Das Allround Board der Titan Serie mit hoher Stabilität und gutem Geradeauslauf. Auf der besonders großen Standfläche kann es sich die ganze Familie gemütlich machen – im Stehen, Sitzen oder Liegen.

Touring Jobe Kama 11.6

Schnelles Board – für alle die Tempo lieben oder weite Strecken zurücklegen wollen. Aufgrund der langen, schmalen Form gleitet das Board hervorragend durchs Wasser. Das große Volumen macht das Board besonders tragfähig für viele Kilos.

Die wichtigsten Merkmale hochwertiger Stand Up Paddle Boards

Hardboard versus aufblasbares iSUP

Bei der Frage ob Du Dir eher ein Hardboard oder aufblasbares iSUP zulegen möchtest, sind folgende Aspekte von Bedeutung:

  1. Performance
  2. Material
  3. Transport & Lagerung
  4. Anfälligkeit für Schäden
  5. Einsatzgebiete
  6. Familienfreundlichkeit

SUP Board Test – SUP Board Marken im Überblick

High-End Premium

Fanatic
JP Australia
Mistral
Naish
Starboard

Indiana

Mittleres PreisSegment

  • Auqua Marina
  • Jobe
  • Blue Fin
  • Decathlon – Itiwitt
  • Red Paddle

Discounter Marken

Mach DEINEN EIGENEN SUP BOARD TEST

Wir hoffen Dir mit diesem Artikel einige relevante Aspekte zur Auswahl eines iSUPs oder Hardboards an die Hand gegeben zu haben. Nutze die genannten Kategorien um die von Dir in die engere Auswahl genommenen Angebote zu prüfen. So kannst Du ganz einfach Deinen eigenen SUP Board Test machen.

SUP Board kaufen

WIR BERATEN DICH

Hast du noch Fragen? Wir beraten Dich gerne persönlich. Melde Dich!

Zum Saisonende gegen Ende September verkaufen wir in der Regel einige gebrauchte SUP Boards aus unserem Steh-Paddler SUP Verleih; wenn Du also gerne ein paar Euros sparen möchtest, findest Du hier die passende Gelegenheit.

SUP Board von Kaufland?

Aktuell gibt es bei Kaufland ein aufblasbares SUP Board zu kaufen. Aus diesem Anlass wollen wir noch einmal Revue passieren lassen, worauf es beim Kauf eines SUP Boards ankommt.

Umfrage Zahlungsbereitschaft SUP

Schritt 1 von 6

Das Kaufland SUP

Aufblasbare SUP Boards erfreuen sich großer Beliebtheit! Kaufland bietet aktuell ein SUP Board für 199 € an. Es kommt in einem Set mit: 

  • Tragetasche
  • Doppelhub-Hand-Pumoe
  • Aluminium-Paddel mit Doppelpaddelblatt
  • Abnehmbaren Sitz

Wichtige Aspekte beim SUP Board Kauf: 

Viele Kunden fragen uns, worauf beim Kauf eines SUP Boards zu achten ist. Dabei sind besonders wichtig: 

  • Hohe Steifigkeit des Boards – ein aufblasbares SUP Board sollte unserer Meinung nach einen Druck von 20 psi aushalten. Unterschiedliche Bauweisen und Verstärkungen machen gute iSUPs sehr steif und robust gegen evtl. Beschädigungen. 
  • Geringes Gewicht des Boards – merkt man sofort beim ersten Tragen 🙂 
  • Komfortables Deckpad – wichtig beim Barfuß paddeln und Knien auf dem Board!

zudem 

Praktisch ist auch ein Tragerucksack zum schonenden Transport Deines iSUPs; diesen liefern einige Marken standardmässig im Set mit. Eine abnehmbare Finne erleichtert das Zusammenrollen und ist bei einem Schaden einfach auszutauschen. 

Teste das SUP selber auf dem Wasser

Am besten testest Du ein SUP Board zunächst auf dem Wasser. Es gibt SUP Verleih Stationen und Fachgeschäfte wo Du verschiedene Boards testen oder ausleihen kannst. 

Unsere Kunden kommen oftmals mit eigenen Erfahrungen von unserem SUP Verleih am Schlachtensee zu uns, um ein Board zu kaufen, dass sie bereits selber gepaddelt sind.  

Erfahrung und SUP Kaufland Test

Vielleicht können wir im Laufe der Saison einen Test zum SUP Kaufland nachreichen. 

Falls Ihr Erfahrungen mit dem Kaufland SUP gemacht habt, schreibt doch Eure Eindrücke in die Kommentare.

5 Gründe für aufblasbare SUP Boards

Du denkst darüber nach, ein SUP Board zu kaufen und stehst noch ganz am Anfang Deiner Überlegungen? Dann lies Dir unsere 5 guten Gründe für ein aufblasbares SUP Board durch.

Die heutige Popularität von Stand Up Paddling hat ihren Ursprung in den 70er Jahren. Surflehrer suchten einen schnellen Weg, um auf dem Wasser zwischen ihren Schülern hin und her zu fahren. Dabei waren die Stand Up Paddle Boards der ersten Stunde einfache Surf-Bretter oder Longboards.

Bereits diese sorgten für ausreichend Auftrieb, um sich auf dem Wasser zu halten, waren jedoch für längere Strecken ungeeignet.

03-Jobe-Vizela-9-6-486519001-WellenSUP

Mit der Weiterentwicklung des Sports kamen eigens für Stand Up Paddling konzipierte SUP-Hardboards auf den Markt.

Hardboards zeichnen sich durch hervorragende Fahreigenschaften aus.

Die Boards überzeugen durch ihre Steifigkeit und einen exzellenten Auftrieb.

-duna-jobe-board-tour-paddel-gruppe-allround-486419004

Unkomplizierter Transport ? Aufblasbares Board.

Aufblasbare Boards trugen durch Ihre Mobilität zur weiteren Verbreitung von Stand Up Paddling bei.

Die Boards sind schnell aufgepumpt und lassen sich zusammengefaltet im SUP-Rucksack transportieren.

Anfangs den Hardboards in puncto Performance noch deutlich unterlegen, legten die ISUPS besonders innerhalb der letzten Jahren einen großen Entwicklungsschub hin. Durch verschiedene Verfahren, wie z.B „Drop Stitch’“ die Verbindung der Unter– und Oberseite des Boards durch Nylon-Fäden, können heutige I-SUPs mit deutlich höherem Luftdruck aufgepumpt werden.

Grundsätzlich birgt das aufblasbare SUP sehr viele praktische Vorteile gegenüber dem Hardboard, welche ich Dir nun im folgendem Artikel verraten will:

1. Transportfähigkeit & Mobilität

Wie der Name es schon verrät, lässt sich das aufblasbare SUP auf und abpumpen, was eine unglaubliche Erleichterung für den Transport Deines SUPs darstellt. Ob in den Kofferraum- oder im Rucksack, das aufblasbare SUP lässt sich überall mit hinnehmen.

Gewicht: 

  • aufblasbares SUP ab 7,2 kg
  • Hardboard ab 11 kg
Aufblasbares SUP *Neva* Neva
Hardboard *Parana* Parana 11.6

Im Gegensatz zu einem Hardboard, kommst durch die Leichtigkeit des Transportes auch problemlos an sonst schwer erreichbare Paddel-Spots. 

  • Du willst mit Deinem SUP öfters verreisen?  
  • Dein Wohnort ist nicht nicht direkt am Wasser? 
  • Du hast keine Möglichkeit ein langes Hardboard zu transportieren (Kein Dachgepäckträger oder kein eigenes Auto)?

Dann ist ein aufblasbares Stand Up Paddling Board in den meisten Fällen die richtige Wahl.

2. Robuste Bauweise und Haltbarkeit

Auch wenn man es dem aufblasbaren SUP nicht ansehen mag, ist es wesentlich weniger Anfällig für Schäden als ein Hardboard. Im Verleih erleben wir, dass es sehr schnell passiert, dass man beim Ein/Ausstieg irgendwo anstößt oder auf dem Wasser gegen einen Baumstamm kommt.

Insbesondere, wenn Du mit Deinem Board fließende Gewässer befahren möchtest, kommt Dir die Robustheit des aufblasbaren SUPs zu Gute. Kieselsteine im Flussbett überschadet Dein aufblasbares Board in der Regel unbeschadet. Bei Hardboards können hier hingegen schnell unschöne Kratzer entstehen.

Durch die starke Elastizität des aufblasbaren SUPs und der robusten PVC-Lagen brauchst Du Dir in der Regel keine Sorgen über Schäden an Deinem SUP zu machen. Auch wenn es zu einem Schaden kommt, ist es möglich das Board zu flicken.

Im Gegensatz dazu steht das Hardboard, welches dann im schlimmsten Fall irreparable Schäden erhält.

3. SUP Board aufblasbar: Preis-Leistungs-Verhältnis

Ein weiterer Grund für den Kauf eines aufblasbaren SUPs ist der, im Vergleich zur Leihe, günstige Kaufpreis und die daraus resultierende, nicht Lokal gebundene, Einsatzmöglichkeit Deines eigenen aufblasbaren SUP’s. Schaut man sich den durchschnittlichen Verleihpreis für eine Stunde an, so benötigt es lediglich 40 Stunden auf dem Wasser oder einen Kurzurlaub mit Deinem SUP um den Kaufpreis wieder raus zu bekommen.

Das aufblasbare SUP ist also eine richtige Investition, Du wirst mit Deinem eigenem Board über mehrere Saisons sehr viel Spaß und Freude haben.

4. Lagerung im Winter

Und nun der erste und einzige Tipp, welcher sich nicht auf den Sommer bezieht, sondern auf den Winter:

Mit dem Kauf eines aufblasbaren SUPs, hast Du keine Schwierigkeiten Dein Board im Winter zu verstauen. Durch die geringe Größe und Kompaktheit überwintert Dein Board ohne Probleme. Du wirst Dich auf den erneuten Einsatz in der nächsten Saison freuen!

5. Breite Auswahl bei iSUPs

Zuletzt gibt es bei der Wahl eines SUP Board aufblasbar eine große Vielfalt der Hersteller. Im Gegensatz zu Hardboards kann man hier aus einem breiten Spektrum wählen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dein iSup als eine Art Kajak zu verwenden, auf dem du im Sitzen paddeln kannst.

  • Verschiedene Designs – Falls für Dich die Optik neben Funktionalität eine große Rolle spielt. 
  • Verschiedene Preiskategorien – Im iSUP Markt gibt es ein deutlich unterschiedlicheres Preisspektrum

ᐅ Das richtige SUP Board wählen | 2021 Kaufratgeber

Hardboard oder Aufblasbar?

Wenn Du das Board direkt am Wasser lagern kannst oder das Board einfach transportieren kannst z.B. Dachgepäckträger auf dem Auto.  

Ansonsten empfehlen wir ein aufblasbares SUP Board (iSUP)! Eine sehr gute Lösung für einen einfachen Transport, platzsparende Lagerung bei guter Performance.

Welche Stand Up Paddle Boards gibt es?

XX

Wie wähle ich das richtige SUP Board für mich aus?

XXX

Worauf muss ich achten?

Der SUP Markt entwickelt sich seit Jahren in rasantem Tempo. Immer mehr Menschen bewegen sich stehend auf dem Wasser und suchen dafür den richtigen Untersatz. Etablierte Anbieter drängen genauso auf den Markt, wie absolute Newbees. Umso schwieriger ist es, sich zu orientieren und eine gute, informierte Kaufentscheidung zu treffen.

Deshalb bieten wir Dir hier unseren überarbeiteten SUP Board Kaufratgeber an. Wir zeigen Dir die wichtigsten Parameter und beantworten die häufigsten Fragen, so als wenn Du bei uns im Laden stehst – 24h am Tag, rund um die Uhr, dann wenn es für Dich am besten passt.

 

Hol Dir jetzt unseren SUP-Kaufratgeber – natürlich 100% kostenlos!

 

Wir sind bereits seit 2014 im SUP Markt aktiv und haben zahlreiche Entwicklungen miterlebt. In die Erstellung dieses SUP Board Kaufratgebers ist unsere gesamte Erfahrung aus tausenden von Verkäufen, Beratungsgesprächen und Erfahrungsberichten geflossen. 

 

Antworten findest Du u.a. auf folgende Fragen:

  • Aufblasbares iSUP oder doch lieber ein festes Hardboard
  • Ein günstiges Einsteigerboard für 300-400 € aus dem Netz oder ein höherwertiges Markenprodukt von einem der bekannten Player
  • Sind Paddel und Zubehör beim Kauf eines Boards enthalten?
  • Wie funktioniert das Handling im Alltag?
  • Benötige ich noch etwas für den Spaß auf dem Wasser?

 

Natürlich zeigen wir Dir verschiedene Boardtypen, Einsatzgebiete und Produktalternativen. Stand Up Paddle Boards unterscheiden sich in Form, Länge, Breite und Dicke; somit haben sie auch verschiedene Volumina und maximale Zuladungsempfehlungen. 

 

Interessant wird es, wenn Du Dich mit den Materialien und dem Aufbau einzelner Boards auseinandersetzt. Nur so verstehst Du, warum die einen Boards super leicht und einfach zu transportieren sind, während andere Boards deutlich weniger komfortabel zu handeln sind.

 Häufige Fragen die sich unmittelbar an den Erwerb eine SUP Boards anschließen, greifen wir natürlich ebenfalls auf: 

Und ehrlich gesagt geht es ja nicht nur um das Stand Up Paddle Board mit dem Du unterwegs bist. Mindestens genauso wichtig ist das Paddel, das Du in Deinen Händen hältst und mit dem Du für den richtigen Vortrieb sorgst. Wir kennen nicht wenige Kunden, die lieber beim Board ein paar Euros sparen um sich dafür ein umso hochwertigeres Paddel zuzulegen. Auch hierzu findest Du einige relevante Punkte in unserem SUP Board Kaufratgeber. 

Also – Hand aufs Herz: Du weißt, dass Du Dir ein SUP Board zulegen möchtest, willst aber vorher noch einmal alle relevanten Punkte durchdenken? Dann nutze unseren SUP Board Kaufratgeber und mach Dich schlau.

Und natürlich freuen wir uns, wenn wir Dir im Anschluss weiterhelfen dürfen.