+++ SUPer SALE - GROßE RABATTE BIS ZUM 30.11. +++ Ausblenden

5 Gründe für aufblasbare SUP Boards

5 Gründe für aufblasbares SUP Board

Du denkst darüber nach, ein SUP Board zu kaufen und stehst noch ganz am Anfang Deiner Überlegungen? Dann lies Dir unsere 5 guten Gründe für ein aufblasbares SUP Board durch.

Vor dem Kauf eines SUP-Boards stellt sich der Käufer die Frage, welches SUP-Board für ihn eigentlich das Richtige ist.

Es gibt zwei arten von SUP-Boards: Das aufblasbare SUP und das Hardboard. Grundsätzlich birgt das aufblasbare SUP sehr viele Vorteile gegenüber dem Hardboard, welche ich Dir nun im folgendem Artikel verraten will.

1. Transportfähigkeit & Mobilität

jobe-desna-sup-board-zusammen-falten-einpacken-verstauen-am-wasser-486419002
jobe-desna-sup-board-rucksack-paket-transport-verstauen-gewicht-486419002

Wie der Name es schon verrät, lässt sich das aufblasbare SUP auf und abpumpen, was eine unglaubliche Erleichterung für den Transport ihres SUPs darstellt. Ob in den Kofferraum- oder im Rucksack, das aufblasbare SUP lässt sich überall mit hinnehmen.

Gewicht: 

  • aufblasbares SUP ab 7,2 kg
  • Hardboard ab 11 kg

Im Gegensatz zu einem Hardboard, können Sie durch die Leichtigkeit des Transportes auch problemlos an sonst schwer erreichbare Paddel-Spots kommen.

 

2. Robuste Bauweise und Haltbarkeit

Auch wenn man es dem aufblasbaren SUP nicht ansehen mag, so ist es wesentlich weniger Anfällig für Schäden als ein Hardboard. Im Verleih erleben wir, dass es sehr schnell passiert, dass man beim Ein/Ausstieg irgendwo anstößt oder auf dem Wasser gegen einen Baumstamm kommt.

Durch die starke Elastizität des aufblasbaren SUPs und der robusten PVC-Lagen brauchen Sie sich in der Regel bei solchen Vorkommnissen keine Sorgen über Schäden an Deinem SUP zu machen. Auch wenn es zu einem Schaden kommt, ist es möglich Ihr Board zu flicken.

Im Gegensatz steht das Hardboard welches dann im schlimmsten Fall irreparable Schäden davon zieht.

3. Preis- Leistungsverhältnis

Ein weiterer Grund für den Kauf eines aufblasbaren SUPs ist der, im Vergleich zur Leihe, günstige Kaufpreis und die daraus resultierende, nicht Lokal gebundene, Einsatzmöglichkeit ihres eigenen aufblasbarem SUP’s. Denn, schaut man sich den durchschnittlichen Verleihpreis für eine Stunde an, so benötigt es lediglich 40 Stunden auf dem Wasser oder einen Kurzurlaub mit ihrem SUP um den Kaufpreis zu amortisieren.

Das aufblasbare SUP kann also als richtige Investition gesehen werden denn Sie werden mit ihrem eigenem Board über mehrere Saisons sehr viel Spaß und freude haben.

-10%
UVP: 759,99  683,99 

inkl. 19% MwSt.

kostenloser Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage

-10%
UVP: 849,99  764,99 

inkl. 19% MwSt.

kostenloser Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage

599,99 

inkl. 19% MwSt.

kostenloser Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage

4. Platzsparende Lagerung im Winter

SUP-Board-Lagern-Halterung-Hardboard-SUP-Shop-Berlin-Stehpaddler

Und nun der erste und einzige Tipp welcher sich nicht auf den Sommer bezieht sondern auf den Winter:

Mit dem Kauf eines aufblasbaren SUPs haben Sie keine Schwierigkeiten mehr im Winter ihr Board zu verstauen. Denn durch die geringe Größe und Kompaktheit überwintert Dein Board ohne Probleme. Du wirst Dich auf den erneuten Einsatz in der nächsten Saison freuen!

Aufblasbares -SUP-Board-Zusammengerollt-Lagern-wenig-Platz
Aufblasbares -SUP-Board-Lagerung-Platzsparend-Rucksack-Winter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.